Entries by Harneel Singh

Halbpension hilft Vollpension

In der Schleifmühlgasse 16 und in der Johannesgasse 4a befinden sich (normalerweise) die sehr empfehlenswerten „Vollpensionen“: Gemütliche Generationencafes, wo Seniorinnen und Senioren Köstlichkeiten für Jung und Alt backen. Mit regen sozialen Kontakte quer durch alle Altersschichten geht’s bereits jeder Idee von Isolation an den Kragen. Ein meist geringfügiger Zuverdienste bessert magere Pensionen auf und traditionelle […]

Geld für E-Fahrzeuge, Fotovoltaik und mehr

Für Privatpersonen, Betriebe, Gemeinden oder Vereine lohnt sich ein Blick auf www.umweltfoerderung.at. Bei den Förderaktionen „Raus aus Öl und Gas“ sowie der „E-Mobilitäts-Offensive 2021“ etwa lassen sich Mittel für den Umstieg auf nachhaltigere Energieformen generieren. Fotovoltaik, thermisch Sanierungen oder auch Elektrofahrzeuge: Die Website macht gut ersichtlich, welche Fördermöglichkeiten für Privatpersonen, Betriebe und Institutionen bestehen. Auf […]

Bücher für alle gratis zum Tausch

Lesen, ohne ein neues Buch zu kaufen? Eigene gelesene Bücher anderen Menschen zur Verfügung stellen?  Zahlreich Projekte in Wien – offene Bücherschränke, Bücherkabinen in ehemaligen Telefonzellen auf den Wiener Mistplätzen, offene Bibliotheken – bieten sich dafür an! Überall kann man ohne Anmeldung und ohne Gebühren Bücher entnehmen und/oder Bücher für andere Menschen zur Verfügung stellen. […]

Check von Inhaltsstoffen, sofort & gratis

Nur Biochemiker mit Lupe brauchen diese App beim Einkaufen nicht. Allen anderen Menschen leistet sie großartige Dienste: sie zeigt per Scann die Inhaltsstoffe eines Produktes an. Und das sorgt, jedenfalls bei mir, immer wieder für gute neue Kauf-Entscheidungen. CodeCheck ist eine App, die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln und Kosmetikprodukten anzeigt und bewertet. Man liest den Barcode […]

Ausborgen bei „wien dings“ und „Leila“

Akkuschrauber-Set, Bluetooth-Lautsprecher oder Skateboard in der Bücherei ausborgen? Geht. Am  Schwendermarkt in der Schwendergasse 39 im 15. Wiener Gemeindebezirk gibt es seit 2019 die „Bücherei der Dinge“, genannt „wien dings“. Im Zeichen von Nachhaltigkeit und sharing economy können in dieser Büchereifiliale Gegenstände ausgeborgt werden. Die Palette der angebotenen Dinge ist breit: Werkzeug, Spielzeug, technische Geräte, […]

Coffee-to-go im Mehrwegbecher, bitte!

„my Coffee Cup“ in Kooperation mit Cup Solutions ist ein Mehrweg-Bechersystem und damit eine Alternative zum schnellen Wegwerfen. Kaffee-Enthusiasten können in den Partnershops, oft sind das z.B. Bäckereien, ihren Kaffee to go im Mehrwegbecher kaufen. Für diesen wiederverwendbaren Becher zahlt man € 1,– Pfand. Der Becher ist bis zu 500 mal wiederverwendbar und wird am Ende […]

Förderung für klimaschonendes Heizen

Wer für seine Heizung mittels fossilen Energieträgern eine Alternative überlegt und auf klimaschonendere Formen wie z.B. Solar- oder Fernwärme umstellen möchte, kann dafür bei der Stadt eine Förderung beantragen. So profitiert man selbst und schont Ressourcen sowie Umwelt. Nähere Infos zum Förder- und Beratungsangebot gibt es auf wien.gv.at HIER. Text ♥ lui

Günstige Schätze im 48er-Tandler

Second Hand: Auf dem 900 Quadratmeter großen Areal des Wiener Altwarenmarktes der MA48 in der Siebenbrunnenfeldgasse 3 (1050 Wien) gibt es nicht nur Omis altes Porzellan, sondern auch Fahrräder, Vintage-Möbel, Tierwaren, Werkzeug, Bücher, Elektroartikel und manchmal sogar flippige Kleidungsstücke zu entdecken. Das bunte Sortiment kommt aus eigenen Boxen, die auf jedem Mistplatz stehen und in […]

Pilze auf Kaffeesatz

Frische Pilze aus nachhaltiger Zucht in der Stadt? Kein Problem! Das Team von Hut und Stiel hat ursprünglich aus einem alten Keller in der Brigittenau eine Art Raumfahrtzentrum für Schwammerl gemacht. Unter sterilen Bedingungen wuchsen dort Austernpilze aus großen, von der Decke hängenden Säcken mit Kaffeesud, mittlerweile hat sich das Unternehmen ausgedehnt. Die Pilze schmecken […]

12mal Wiener Wege wandeln

Es gibt Menschen, die halten Bewegung für gesund. Und es gibt Studien, die besagen, dass das Atmen im Wald noch bessere Auswirkungen auf den Körper hat als Luftholen neben der Südost-Tangente. Was macht da bloß eine Kombination aus Atmen, Bewegung und Wald mit uns??? Das lässt sich im Eigenversuch ausprobieren. Wien ist die einzige Millionenstadt […]

Sprachencafé, Kontakte knüpfen, Morgen-Kino

Der gemeinnützige Verein Station Wien vernetzt seit 1997 Menschen, und das zum gegenseitigen Vorteil. Hier geborene, ebenso wie zugewanderte Menschen profitieren im Gratis-Sprachencafé voneinander, im Kontaktepool werden sozusagen „Buddys“ vermittelt. Eine Wienerin will Türkisch lernen, eine in der Türkei geborene Frau sucht eine Wiener Begleiterin, um im Alltag – vielleicht bei einem Museumsbesuch, vielleicht beim […]

Wie groß ist dein Fußabdruck?

Die Berechnungen des sogenannten ökologischen Fußabdruckes sind zwar nicht alle einheitlich, ihr Ziel ist aber klar: Der ökologische Fußabdruck soll verdeutlichen, wie viel CO2-Ausstoß durch Konsumverhalten, Wohnen, Heizen, Fortbewegung etc. ein Mensch bewirkt oder auch, wieviele  Ressourcen er oder sie beansprucht. Wer über seine Lebensumstände recht gut Bescheid weiß – z.B. was Heizung, Warmwasser oder […]

Die Carlas – Second Hand und second Herz

Die Carlas – die beiden Caritas-Lager Nord und Mittersteig – sind eine Sonderform von Second Hand. Quasi second Herz gratis dazu. Einerseits kann man alle gebrauchten Dinge, die noch gut sind und die man selbst nicht mehr haben möchte, als Sachspende abgeben. Von der Handtasche bis zum Küchenschrank, vom Plattenspieler über die alten Taschenbuch-Krimis bis […]

Second Hand als schlauer Mehrweg

Eine feine Sache in beide Richtungen: Geld für gute Kleidung bekommen, die man selbst nicht mehr trägt, und lustvolles Stöbern in Vintage-Teilen zu fairen Preisen. Second Hand kann sogar noch mehr als das, ein kleines Loblied für die schlaue Alternative ist berechtigt: Die guten Kleidungsstücke bleiben länger im Kreislauf, die Berge an Wegwerfmode werden reduziert […]

Auto ohne Aufwand: Carsharing

Nur wer gar kein Auto braucht, lebt unbeschwerter. Ansonst ist Car-Sharing eine schlaue Alternative in der Großstadt: Keine Pickerl-Termine mehr! Nie wieder Reifen-Wechsel! Parkpickerl ade, keine Garagenkosten, keine Versicherung und noch dazu: nicht einmal Anschaffungs- oder Leasing-Kosten. Außerdem weniger Parkplatz-Sorgen trotz eines bereitstehenden Autos, wenn man es braucht – klingt paradiesisch für verkehrsgeplagte GroßstädterInnen, oder? […]

Bitte einsteigen! Was die Öffis können

5.390 Haltestellen, 8.600 MitarbeiterInnen und 966 Millionen jährliche Fahrgäste (oder genauer: Fahrten) zählen die Wiener Linien mittlerweile. Was die Wiener Öffi-NutzerInnen der Umwelt durch fast einen Milliarde Fahrten jährlich ersparen, ist beeindruckend. Während ein Pkw in Wien im rechnerischen Schnitt mit 1,2 Personen unterwegs ist, passen in eine Straßenbahn bis zu 200 und in eine […]

Radwegnetz – Entspannt durch Wien

Immer mehr Menschen verzichten in Wien auf das Auto und fahren mit dem Fahrrad. Sei es aus ökologischer oder gesundheitlicher Sicht, mit rund 1.398 Kilometern Radverkehrsnetz wird eine gute Alternative ermöglicht. Wer Sorge hat, im oft dichten Stadtverkehr mit dem Rad direkt auf der Straße zu fahren, für den bietet sich ein Blick in den […]

„Die Nachbarinnen“: Arbeit und Integration

Der Verein „NACHBARINNEN“ hat sich in Wien einem Konzept verschrieben, das bereits messbare Erfolge zeigt. Ziel der Nachbarinnen ist es, isoliert lebende Menschen mit Migrationshintergrund aufzusuchen und ihnen jene Unterstützung zu geben, mit der sie z.B. über einen Arbeits-Einstieg besser zu Teilhabe und Integration finden. Je selbstverständlicher jemand am heimischen (Arbeits-)Leben teilnimmt, umso leichter schwingt […]

Einkaufen ohne Verpackung

Wer gerne genau so viel kauft, wie er oder sie gerade braucht, der ist mit Unverpackt-Läden bestens bedient. Aber nicht nur das. Die Einsparung von Verpackungsmüll schont die Umwelt und man signalisiert als KonsumentIn, was man sich beim Einkaufen wünscht. Ob das Einkaufen in Unverpackt-Läden teurer ist als im Supermarkt? Ja. Und Nein. Es kommt […]